• Dr. med. Schorr - Orthopäde in Amberg
  • Praxis Dr. Schorr Eingangsbereich
  • Klassische-Orthopädie
  • Beratung Sportart, Sportausrüstung, Training in Amberg
  • Fachorthopäde Amberg

Therapiespektrum / Osteopathie

Teilerstattung durch GKV

Die Osteopathie hat sich seit ihrer Einführung 2013 in meiner Praxis zu einem wichtigen Behandlungspfeiler in meiner Konservativen Orthopädischen Praxis entwickelt. Auf der Basis meiner seit Praxisbeginn 1995 langjährigen chirotherapeutischen Tätigkeit konnte ich mein manualtherapeutisches Behandlungsspektrum um die nun zur Verfügung stehenden osteopathischen Untersuchungs- und Behandlungstechniken erweitern.

Die Osteopathie wurde vor mehr als 100 Jahren von einem amerikanischen Arzt namens Still entwickelt, ständig verfeinert und breitet sich nun von Amerika kommend auch in Europa immer weiter aus . Die Beeinflussung der gestörten Gelenkfunktion im Bereich der Wirbelsäule und der peripheren Gelenke wird in der Osteopathie überwiegend durch sanfte Druck- und Dehntechniken an der Wirbelsäule,den Gelenken und den Körperfaszien erreicht. Darüberhinaus werden auch die Zusammenhänge von Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates mit Störungen der inneren Organe in die Therapie mit einbezogen und Behandlungstechniken aus der kraniosakralen Therapie in dieser die Gesamtzusammenhänge also den ganzen Menschen betrachtenden Therapieform angewendet.

Ich absolvierte meine Ausbildung dem Ursprung der Osteopathie in Amerika Rechnung tragend bei der
Deutsch Amerikanischen Akademie für Osteopathie (DAAO), die eng mit dem Philadelphia College of Osteopathic Medicine (PCOM) zusammenarbeitet und erwarb mein europaweit geltendes DAAO Diplom in Osteopathischer Medizin im November 2015 in USA bei Dr. Peter Michaelson , Dozent der PCOM. Mit Erwerb dieses Diplom erfolgte die Aufnahme in die Liste Osteopathischer Ärzte in Europa EROP (European Register for Osteopathic Physicians).

Die sich immer weiter entwickelnde Osteopathie Sprechstunde veranlasste mich schließlich einen meiner Praxisschwerpunkte seit 1.1.2018 auf diese Behandlungsmethode zu legen und mit meinem weiteren Behandlungsschwerpunkt der Akupunktur immer häufiger zu kombinieren.

Regelmäßige Fortbildungen und Osteopathiekongresse meiner Osteopathiegesellschaft erlauben mir aktuelle Entwicklungen in der Osteopathie in meine Praxistätigkeit zu integrieren und somit mein Behandlungsspektrum stetig zu erweitern.

Ärztliche Osteopathie wird im Privatversichertenbereich komplett übernommen. Im Selbstzahlerbereich d.h. von den Gesetzlichen Krankenkassen wird sie bezuschusst, wenn der Therapeut die hierfür notwendigen Voraussetzungen erfüllt, was durch mein DAAO Diplom in Osteopathischer Medizin und meinen Eintrag in die EROP Osteopathenliste gewährleistet ist. Eine kassenärztliche Zulassung ist für die Unterstützung durch die Gesetzlichen Krankenkassen im Selbstzahlerbereich nicht erforderlich.

Gerne erteilen wir Ihnen Auskunft wie Ihre Gesetzliche Krankenkasse die Osteopathische Behandlung unterstützt.